Auf ein Wort

Marienmonat Mai
In einem unserer Marienlieder bitten wir darum, dass Maria, unsere Patronin, ihren Mantel ausbreite und dass wir darunter Schutz finden, wie die Küken unter den Flügeln der Henne (vgl. Jesu Wort über Jerusalem Mt 23,37).
Schließlich hat Jesus sich selber als Kind unter den Schutzmantel der Liebe seiner Mutter begeben.
So dürfen auch wir uns unter ihrem Schutz und Schirm geborgen fühlen. Denn sie hat geglaubt, dass Gott Großes an uns tut und in jeder Not seine Flügel über uns breitet.

Darum hat schon die frühe Christenheit gebetet:
Unter deinen Schutz und Schirm fliehen wir, o heilige Got-tesmutter, verschmähe nicht unser Gebet in unseren Nöten, sondern erlöse uns jederzeit von allen Gefahren. O du glorreiche und gebene-deite Jungfrau, unsere Frau, unsere Fürsprecherin,
versöhne uns mit deinem Sohne, empfiehl uns deinem Sohne, stelle uns vor deinem Sohne. (GL5,7)

"Auf ein Wort" - Archiv

Auf ein Wort 20/2017
Auf ein Wort 19/2017
Auf ein Wort 18/2017
Auf ein Wort 17/2017
Auf ein Wort 16/2017
Auf ein Wort 15/2017
Auf ein Wort 14/2017
Auf ein Wort 13/2017
Auf ein Wort 12/2017
Auf ein Wort 11/2017
Auf ein Wort 10/2017
Auf ein Wort 9/2017
Auf ein Wort 8/2017
Auf ein Wort 7/2017
Auf ein Wort 6/2017
Auf ein Wort 5/2017
Auf ein Wort 4/2017
Auf ein Wort 3/2017
Auf ein Wort 2/2017
Auf ein Wort 1/2017