Auf ein Wort

Maria besucht Elisabeth
Das Fest am 2. Juli trägt immer noch den alten Namen: Mariä Heimsuchung. Es ist das Namensfest unserer Nothelferkirche wie auch das der Bergkirche in Amberg.
Welch ein Willkommen! Weit sind die Arme geöffnet, noch weiter das Herz!
Wie groÃ? die Freude: die Mutter meines Herrn kommt zu mir!
Elisabeth nimmt Maria an der Hand und zieht sie hinein ins Haus.
Maria war über die Berge Judäas geeilt zu ihrer Verwandten Elisabeth, weil der Engel ihr gesagt hatte; Elisabeth sei schon im sechsten Monat. Und Elisabeth erkennt, dass der Herr selber kommt, der, den Maria unter ihrem Herzen trägt.
Maria besucht Elisabeth - Müssen nicht auch wir aufeinander zugehen, uns einer des anderen annehmen, selbst wenn es da einige Berge zu überwinden gilt? Dies Fresko befindet sich übrigens wie zur Bestätigung dieses mühsamen Weges hoch über dem Zillertal bei Zell im Kirchlein Maria Rast.
Zwei Frauen in guter Hoffnung - Sie bringen auch uns Hoffnung: Denn die Kinder, die sie zur Welt bringen, werden unser Leben, unsere Welt zum Guten führen. Auch wir haben doch im Glauben erkannt, dass es der Herr ist, der zu uns kommt!

"Auf ein Wort" - Archiv

Auf ein Wort 24/2018
Auf ein Wort 23/2018
Auf ein Wort 22/2018
Auf ein Wort 21/2018
Auf ein Wort 20/2018
Auf ein Wort 19/2018
Auf ein Wort 18/2018
Auf ein Wort 17/2018
Auf ein Wort 16/2018
Auf ein Wort 15/2018
Auf ein Wort 14/2018
Auf ein Wort 13/2018
Auf ein Wort 12/2018
Auf ein Wort 11/2018
Auf ein Wort 10/2018
Auf ein Wort 9/2018
Auf ein Wort 8/2018
Auf ein Wort 7/2018
Auf ein Wort 6/2018
Auf ein Wort 5/2018
Auf ein Wort 4/2018
Auf ein Wort 3/2018
Auf ein Wort 2/2018
Auf ein Wort 1/2018