Katholischer Deutscher Frauenbund

Zweigverein Hirschau

... auf der Webseite des Frauenbundes Hirschau!

finden Sie alle Informationen rund um den Verein:
Termine, Veranstaltungen, Personalien und Neuigkeiten
Wenn Sie etwas vermissen oder Fragen
haben, benutzen Sie einfach das am Seitenende befindliche Kontaktformular.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrike Mutzbauer und Angela Schreiner

 

Aktuelles

20.02.2024 Osterkranz binden mit Naturmaterialen

 

Der Kurs entfällt, wegen mangelnder Resonanz

 

 

 

 

 

01.03.2024 Weltgebetstag der Frauen 

Er kommt dieses Jahr aus Palästina und steht unter dem Motto: “Durch das Band des Friedens”

Näheres ist der Tagespresse zu entnehmen

 

 

 

 

 

06.03.2024 Lichterkreuzweg

Er beginnt um 18.00 Uhr am Kalvarienberg;

danach ist gemütliches Beisammensein Im Pfarrheim

 

 

 

 

 

Das neue Programm für das 1. Halbjahr 2024  

Der Frauenbund Hirschau hat  für das 1.Halbjahr 2024 ein interessantes Programm für seine Mitglieder zusammengestellt.

Weitere Veranstaltungen finden Sie in unserem aktuellen Programm

programm 1hj 2024

 

 

 

Bilder und Berichte

06.02.2024 Faschingsfrühstück

Der Frauenbund hatte seine Mitglieder zum Faschingsfrühstück eingeladen.

38 Frauen sind dieser Einladung gefolgt und verbrachten einen Vormittag in fröhlicher Stimmung

 

23.01.2024 Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung des Frauenbundes Hirschau begrüßte die Sprecherin des Führungsteams Angela Schreiner neben   zahlreichen Mitgliedern auch Herrn Stadtpfarrer Hofmann. Nach einem kurzen Totengedenken gab Ulrike Mutzbauer anhand eines Bildervortrags einen Überblick über die im Jahr 2023 angebotenen Veranstaltungen. 

Die Vorstandschaft traf sich zu 7 Sitzungen und nahm im März an der Diözesan-Delegiertenversammlung in Regensburg  sowie im Oktober an der Bezirkskonferenz in Ammersricht teil.

Die Yoga- und Aquajogging-Kurse konnten wieder wie gewohnt angeboten werden. Im Februar besuchte man das Modehaus Adler in Eching und anschließend eine Show von Holiday on Ice in der Münchner Olympiahalle. Mutzbauer erinnerte auch an den Lichterkreuzweg  am Kalvarienberg, die Kochführung mit Sebastian Weich, der zeigte, wie man kalte Platten effektvoll gestaltet,  die Maiandacht in Weiher mit anschließender Einkehr sowie an die Frauenfrühstücke im Pfarrheim. Die geplante Tagesfahrt nach Bayreuth musste leider mangels Resonanz entfallen.

Im Juli wurde im Pfarrheim bei Kaffee und Kuchen das 60-jährige Bestehen des Frauenbundes gefeiert  und es wurden langjährige Mitglieder, darunter auch Gründungsmitglieder, geehrt.

Ein Highlight im Herbst war sicherlich die Tagesfahrt nach Salzburg zur Firma Wenatex mit anschließender Bootsfahrt auf dem Mattsee.  Auch die beiden Entspannungsnachmittage mit Frau Claudia Meyer wurden von den Mitgliedern gerne angenommen.

Der Trauertreff unter Leitung des Hospizvereins Amberg und unterstützt von Trauerbegleiterin Roswitha Wendl lud 2023 zu 11 Treffen ein, die immer gut angenommen worden sind.

Der Frauenbund bedachte im vergangenen Jahr auch wieder verschiedene caritativ tätige Organisationen mit Spenden. So wurden im Rahmen der 60-Jahr-Feier je 500 € an die Amberger Tafel und den Sozialdienst Katholischer Frauen überreicht. Mit 225 € wurde  die Aktion „Solibrot“ und mit 250 €  die Aktion „Sternstunden“ unterstützt.

Die im  Herbst 2022 wieder ins Leben gerufene  Eltern-Kind-Gruppe  unter der Leitung von Lisamarie Schmidl bot  2023 u.a. zwei Baby- und Kinderbasare an, besuchte den Lobenhof und organisierte einen Workshop zum Thema „Erste Hilfe am Kind“.

Im Kassenbericht stellte Michaela Fellner die finanzielle Situation des Frauenbundes dar, die man als geordnet bezeichnen darf.

Als neues Mitglied konnten Frau Schreiner und Frau Mutzbauer Frau Andrea Aures und Frau Anna Hirmer (leider verhindert) begrüßen und ein kleines Willkommensgeschenk überreichen. Insgesamt zählte der Frauenbund am 31.12.2023 192 Mitglieder.

Nach dem Kassenbricht und der Entlastung der Vorstandschaft gab es  eine lebhafte Diskussion über die vor 2 Jahren durch den Bezirk beschlossene Beitragserhöhung und es wurden Vorschläge für mögliche zukünftige Programmpunkte von den Mitgliedern gemacht.  2024 sind bereits einige Unternehmungen geplant, so wird u.a. im April eine geführte Wanderung auf dem Märchenweg mit anschließenden Frühstück im Cafe „Oma Gerti“ angeboten und im Mai ein Kurs „Beckenbodengymnastik“.

Frau Schreiner bat Herrn Stadtpfarrer Hofmann schließlich um ein kurzes Schlusswort. Dieser bedankte sich für das Engagement des Frauenbundes und bat die Frauen „bei der Stange zu bleiben“.

 

12.12.2023 Weihnachtsfeier

Im bis auf den letzten Platz gefüllten Pfarrheim konnte Ulrike Mutzbauer die Mitglieder des Frauenbundes zur Weihnachtsfeier begrüßen. Nach dem besinnlichen Teil, der musikalisch von der Klangbrettgruppe untermalt wurde,  ehrte  Frau Mutzbauer folgende  Mitglieder für 25 Jahre Treue zum Frauenbund.

Rita Beck, Erna Dechant-Künzl, Monika Kummert, Roswitha Meiler, Christa Rumpler, Lydia Schadl und Roswitha Wendl,

nicht anwesend waren: Anna Pfeifer, Irmgard  Stiegler und Marianne Meißner

Danach begann der gemütliche Teil der Feier. Die Anwesenden ließen sich Stollen, Punsch und  Glühwein schmecken.

 

 

 

 

von links nach rechts:

Ulrike Mutzbauer gratuliert Roswitha Meiler, Christa Rumpler,

 

 

 

 

 

Lydia Scharl und Roswitha Wendl,

 

 

 

 

 

 

Rita Beck,

 

 

 

 

 

Erna Dechant-Künzl und Monika Kummert

 

 

 

 

 

 

09.07.2023 60 Jahre Frauenbund

Der Frauenbund Hirschau konnte 2023 sein 60-jähriges Bestehen feiern.

Alle Mitglieder waren daher am 09.07.2023 ins Pfarrheim zu einer kleinen Feierstunde eingeladen

Nach einer kurzen Andacht, die Herr Pfarrer Hofmann hielt, konnte Angela Schreiner , die Sprecherin des Führungsteams, im gut gefüllten Saal des Pfarrheims neben vielen Mitgliedern, Herrn Pfarrer Hofmann, stellvert. Diözesanvorsitzende Kerstin Aufschneider, Frau Frieser vom SkF und Herrn Saurenbach von der Amberger Tafel sowie eine Delegation des Zweigvereins aus Schnaittenbach begrüßen.

Sie betonte in ihrer Rede, dass sie ja erst seit 3 Jahren Mitglied im Verein sei und es für sie nicht einfach war, gerade auch in der Coronazeit in so eine Führungsposition gewählt worden zu sein. Um zu verstehen, warum viele Frauen dem Frauenbund beigetreten sind bzw. in der Vorstandschaft mitarbeiten und was diesen Verein so besonders macht,  habe sie in der letzten  Zeit viele Gespräche mit langjährigen Mitgliedern geführt und  dabei immer wieder ähnliche Antworten erhalten:

„Ich wollte mal rauskommen, ich hab mich in der Gemeinschaft wohl gefühlt, ich wollte mich sozial engagieren, ich wollte etwas bewegen…“

Zum Abschluss meinte sie, dass sie hoffe, dass es auch in Zukunft in Hirschau, Frauen geben werde, die etwas bewegen wollen und dem Frauenbund beitreten.

Dann bat sie Frau Aufschneider um  ein Grußwort. Frau Aufschneider bedankte sich bei den Gründungsmitgliedern des Frauenbundes, von denen Frau Auguste Freimuth anwesend war, dass sie vor 60 Jahren den Mut hatten, den Verein zu gründen und betonte, dass man nur gemeinsam stark ist  und etwas bewegen kann. Sie überreichte Frau Schreiner eine Spende des Bezirks.

Dann nahm sie die  Ehrungen vor:

60 Jahre: Freimuth Auguste (anwesend), Gebert Emma                

50 Jahre: Dobmeyer Maria-Hedwig, Maria Lorenz, Hildegard Hirmer (alle anwesend)

40 Jahre: Fellner Marianne (anwesend), Gerstmann Elfriede, Kamm Paula, Kraus Helene (anwesend) Kummer Marga (anwesend), Licha Eli, Luber Maria, Meyer Elfriede,, Strobl Irma (anwesend) Wender Elisabeth (anwesend), Zimmermann Gertraud

20 Jahre: Bienert Ilse, Dietz Luise (anwesend) Köper Monika (anwesend), Luber Irmgard, Piehler Brigitte, Wisneth Brigitte

Frau Aufschneider überreichte ihnen einen Ehrennadel und einen Blumengruß.

Danach konnte Frau Schreiner  Frau Frieser vom SkF und Herrn Saurenbach von der Amberger Tafel eine Spende in Höhe von jeweils 500 € überreichen.

 Schließlich ging man zum gemütlichen Teil über. Die Anwesenden könnten aus einem reichhaltigen Kuchenbuffet (25 Kuchen und Torten) wählen und es sich gut gehen lassen. Ab 17.00 Uhr gab es dann noch Bratwürstl und Bier.

Kontaktformular

 

5 + 15 =